Craniosacrale Osteopathie

Sanfte Therapie – nachhaltige Gesundheit 

Durch die Craniosacrale Osteopathie können sowohl körperliche Beschwerden als auch ihre emotionale Themen, die im Zellgedächtnis gespeichert sind gelöst werden. So können wirklich tiefe und nachhaltige Veränderungen geschehen, was das ganze Leben positiv beeinflussen wird. Ich lade hierbei die eingeschränkten Bereiche ein, sich zu lösen, zu entspannen und in ihre ursprüngliche Beweglichkeit zurück zu finden, so dass die innere Gesundheit wieder frei fließen kann. Die Berührungen sind dabei sehr zart und achtsam.

Wir lernen uns selbst wieder spüren, lieben und werden handlungsfähiger. Ein innerer Friede wird spürbar!

Bei Babys

Nach Saugglocken-/Zangen- und Kaiserschnitt-Geburten, Unruhe oder Saug- und Trinkschwierigkeiten.

Dreimonatskoliken. Schieflage des Kopfes

Überstreckung des Schädels nach hinten

Seitenungleichheit bei Bewegungen von Armen und Beinen.

Einseitige Neigung des Oberkörpers.

Fehlstellungen, Fehlhaltungen an den Füßen.

Schädelasymmetrie.

Ausgeprägte Schreckhaftigkeit.

Um die Verbindung zwischen Eltern und Kind zu stärken.

Bei  Kindern

Bei Kindern mit Konzentrations-und Lernschwierigkeiten und Hyperaktivität.

Bei sog. "Tics" (zwanghafte Angewohnheiten).

Bei nicht altersgemäßem Einnässen-und/oder Einkoten.

Angst und Panikattacken

ADHS

Erwachsene

Verspannungen der Muskulatur

Rückenschmerzen

Bandscheibenprobleme

HWS-Syndrom

Schwindel

Tinnitus

Burnout-Syndrom

psychosomatische Beschwerden

Schlafstörungen

Kopfschmerzen und Migräne

Zähneknirschen

Erschöpfung

Säuglingsbehandlung: Schrei- und Spuckkinder

Nachbehandlung von Sportverletzungen, Unfällen und Operationen

Um einen Platz der inneren Ruhe zu finden und zur Regeneration.

Zur persönliche Transformation und Innerem Wachstum.