Eingliederungsmanagement

"Gedanken- und handlungsorientierte, problembezogene Beratung

Phase 1: Rapport-Phase

Zunächst ist es mir wichtig, einen empathischen Kontakt zum Mitarbeiter auf der Beziehungsebene herzustellen. In dieser Phase klären wir Fragen zum BEM Ablauf ab.

Phase 2: Problemerfassung

Ist- und Zielzustand wird dokumentiert.

Was ist der Istzustand, was ist der Zielzustand und welche Abweichungen gibt es?

  1. Physische Analyse: Eine Funktionsanalyse | Gesundheits - Check erfasst die aktuelle körperliche Situation.
  2. Psychische Analyse: Das soziale / private Netz des Mitarbeiters und dessen Stresslevel wird erfasst. Wichtig in dieser Phase ist es, dass dem Mitarbeiter bewusst ist, dass er der Probleminhaber ist, denn nur so engagiert er sich wirklich für eine Lösung. Erste Informationen finden Sie unter: Burnouttherapie

Phase 3: Problemlösung

Nach systematischer Erfassung des Problems werden zuerst die lösbaren Schwierigkeiten projektiert. Im Gespräch verhelfe ich dem Mitarbeiter möglichst viele eigene Lösungen zu finden. aus denen dieser eine auswählt.  Der Mitarbeiter übernimmt nun sein Eigenverantwortung.

Phase 4: Abschluss

Die besprochenen Aspekte werden zusammengefasst und klar benannt, wer macht was bis wann. Durch meinen Optimismus werden die Chancen für ein erfolgreiches BEM verbessert. Um den Erfolg zu erfassen, wird ein Folgetermin vereinbart, bei dem offene Punkte und neue Aspekte besprochen werden